Mein Warenkorb
Kontakt
Angelika von Berswordt-Wallrabe
Tel. +49 511 34842-13
Fax +49 511 34842-41
berswordt@arl-net.de

Hochschulen und ihr Beitrag für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Rolf-Dieter Postlep, Lorenz Blume, Martina Hülz (Hrsg.)
Hochschulen und ihr Beitrag für eine nachhaltige Regionalentwicklung
Vergroessern


22,90 € *
bestellen
ISBN 978-3-88838-094-5
ISSN 2196-0453
Sprache Deutsch
Band-Nr. Forschungsberichte der ARL11
Seiten 288
Ausgabe 2020

Hochschulen sind unter ökonomischer Perspektive für ihre Standortregionen einerseits als Arbeitgeber und Nachfrager von Interesse, andererseits präsentieren sie sich als Wissensproduzenten, als „Wissensimporteure“ und als Bereitsteller von Humankapital. Über welche Kanäle Hochschulen und Regionen miteinander verbunden sind, welche Hemmnisse und Erfolgsfaktoren beim Wissenstransfer zu beobachten sind und wie erfolgversprechende Governance-Strukturen zur Steuerung des Zusammenspiels geschaffen werden können – das sind Themen, die in dem vorliegenden Band ausführlich behandelt werden.

Zudem wird die „dritte Aufgabe“ (Third Mission) der Hochschulen und ihre gesellschaftliche Mitverantwortung für eine nachhaltige Regionalentwicklung in diesem Buch debatiert. Damit stellt sich zugleich die Frage, durch welche Veränderungen des Hochschulsystems und des Verhaltens von Hochschulen – etwa im Sinne des empirisch beobachtbaren Strukturtyps der „engagierten Hochschule“ – diesem Anspruch nachgekommen werden kann. Dieses Thema, wie auch die weitergehende Forderung, Hochschulen als Agenten für eine nachhaltige Entwicklung insbesondere im „Reallabor“ Region ins Blickfeld zu nehmen, ist ebenfalls Gegenstand von Beiträgen in diesem Band – illustriert anhand von Fallbeispielen.Schließlich erfolgt eine Diskussion der eher unbeabsichtigt induzierten regionalen Wirkungen aktueller Wissenschaftspolitik. Die zunehmende Orientierung auf Wettbewerbund „Exzellenz“ in der Forschungsförderung, die Bologna-Reformen in der Lehreund die Netzwerkorientierung in der Innovationspolitik haben sichtbare Auswirkungenauf die räumlichen Strukturen in Deutschland. Diese „sekundären“ Regionaleffekte empirisch abzubilden und unter Nachhaltigkeits- und regionalen Ausgleichszielen zu bewerten, ist Anliegen verschiedener Beiträge in diesem Band.

Universities and their contribution to sustainable regional development

The economic impact of universities on regional development can be due to their backward-linkages (e. g. regional employment and demand) on the one hand and their forward linkages (e. g. transfer of knowledge and provision of human capital) on the other hand. Topics of the first chapter in this book are the variety of transfer channels between universities and regions, barriers to and determinants of knowledge transfer as well as governance modes for a successful cooperation between universitiesand their surrounding regions.

In recent years, the concept of the so called „third mission“ of universities (in addition to research and education) is often enhanced by the normative concept of sustainability. From this point of view, universities are also responsible for a sustainable development of society. If politics wants to strengthen universities in this role, this might have significant implications on the higher education system as a whole as well as the strategic missions of university boards. This becomes evident in the empirically definable new structural type of „engaged universities“. These universities see themselves as agents for sustainable development, especially in their own region, which they treat as a kind of natural laboratory. Referring to case study evidence, the second chapter of this book deals with the contribution of universities to sustainable development.Finally, the book presents research on the unintentional impacts of modern science policy on regional development. The recent shift towards excellence-oriented and merit-based research funding, the bologna reforms and the increased orientation on fostering knowledge networks in innovation policy all have significant spatial impacts. The empirical research of these impacts as well as the evaluation regarding regional development goals are the subject of the contributions in the third chapter of this book.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Keine Bearbeitungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Einzelbeiträge der Veröffentlichung zum Download im PDF-Format

Rolf-Dieter Postlep, Lorenz Blume
Hochschulen und nachhaltige Regionalentwicklung – Problemaufriss und Ergebnisse

Rüdiger Hamm, Knut Koschatzky
Kanäle, Determinanten und Hemmnisse des regionalen Transfers aus Hochschulen

Hans Joachim Kujath, Peer Pasternack, Verena Radinger-Peer
Governance-Formen des regionalen Wissenstransfers

Daniel Schiller, Helga Kanning, Gesa Pflitsch, Verena Radinger-Peer, Tim Freytag
Hochschulen als Agenten des Wandels für eine nachhaltige Regionalentwicklung? Hochschulen und nachhaltige Regionalentwicklung aus der Transition-Perspektive

Verena Radinger-Peer, Gesa Pflitsch, Tim Freytag, Thomas Döring
Transformationsprozesse im Hochschulsystem in Richtung nachhaltige Regionalentwicklung („Empirische Illustrationen“)

Lorenz Blume, Thomas Brenner, Guido Bünstorf, Johannes König
Räumliche Implikationen verstärkter Drittmittelorientierung in der Hochschulfinanzierung

Tom Brökel, Lars Mewes
Der Beitrag von Hochschulen zur Einbindung von Regionen in politisch induzierte Wissensnetzwerke

Philipp Gareis, Christian Diller
Räumliche Aspekte der Studierendenmobilität. Stand der Forschung, eigene regionalstatistische Untersuchungen und die These vom „Bologna-Drain“ und möglichen Auswirkungen auf eine nachhaltige Hochschul- und Regionalentwicklung

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei.