Mein Warenkorb
Kontakt
Angelika von Berswordt-Wallrabe
Tel. +49 511 34842-13
Fax +49 511 34842-41
berswordt@arl-net.de

Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklung - ein Kompendium

Danielzyk, Rainer; Dittrich-Wesbuer, Andrea; Hilti, Nicola; Tippel, Cornelia (Hrsg.)
Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklung - ein Kompendium
Vergroessern


21,90 € *
bestellen
ISBN 978-3-88838-098-3
ISSN 2196-0453
Sprache Deutsch
Band-Nr. Forschungsberichte der ARL13
Seiten 344
Ausgabe 2020

Multilokale Lebensführung – das Wohnen und Leben an mehreren Orten – ist ein aktuelles gesellschaftliches und räumliches Phänomen. Multilokalität ist nicht grundsätzlich neu, wandelt sich aber mit den gesellschaftlichen Lebensbedingungen und -verhältnissen. Dabei geht es um sich verändernde räumliche Mobilität, die sich in einem Spannungsfeld zwischen Bewegung und Verankerung einordnen lässt und in zahlreichen Ausprägungen vorzufinden ist. Das Spektrum umfasst beispielsweise arbeitsbedingt Wochenendpendelnde, Paare in Doppelhaushalten („Living Apart Together“), „Expatriates“, transnationale Pflegekräfte, Menschen mit Ferienunterkünften oder pendelnde Kinder in Nachtrennungsfamilien. Dabei stellen sich einzelne Formen hybrid und nicht trennscharf dar.

In diesem Forschungsbericht wird Multilokalität in 45 Einzelbeiträgen aus verschiedenen Perspektiven wissenschaftlich neu gefasst, beleuchtet und analysiert. Der Bericht enthält theoretische Konzeptionen, die von methodologischen Fragen bis hin zu möglichen Typologisierungen reichen. Zudem werden wichtige Schlüsselbegriffe der Multilokalitätsforschung pointiert erläutert. In empirischen Studien der jüngeren Multilokalitätsforschung werden exemplarisch konkrete gesellschaftliche und räumliche Ausprägungen und Implikationen multilokaler Lebensführung analysiert.

Multilocal living and spatial development – a compendium

Multilocality – residing and living in multiple places – is a current social and spatial phenomenon. It is not fundamentally new, but changes with societal living conditions and situations. It is about changing spatial mobilities that can be classified in a field of tension between mobility and anchoring and can be found in various forms. The spectrum includes, for example, weekend commuters for work-related reasons, couples in double households (Living Apart Together), expatriates, transnational carers, people with holiday homes or commuting children in post-separation families. Individual forms of multilocality are not clearly distinct but appear to be hybrid.

In this ARL Research Report, multilocality is scientifically redefined, explored and analysed from different perspectives in 45 individual contributions. The report comprises theoretical concepts ranging from methodological questions to possible typologies. In addition, important key terms of multilocality research are presented. In empirical studies of recent multilocality research, specific societal and spatial characteristics and implications of multilocal everyday life are analysed.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Keine Bearbeitungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Einzelbeiträge der Veröffentlichung zum Download im PDF-Format

Rainer Danielzyk, Andrea Dittrich-Wesbuer, Nicola Hilti, Cornelia Tippel
Multilokale Lebensführungen und räumliche Entwicklungen – ein Vorwort

Gabriele Sturm
Methodologie: Grundüberlegungen für die Konzeption von Forschung zu multilokaler Lebensführung

Helmut Schad
Akteur-Netzwerk-Theorie in der Multilokalitätsforschung

Cédric Duchêne-Lacroix
Archipelisierung der Lebenswelt

Johanna Rolshoven
Multilokalität als Theorem der Kulturanalyse. Akteurzentrierte Perspektiven der Kulturanthropologie

Peter Weichhart
Das Phänomen der residentiellen Multilokalität – Lifescapes, soziale Figurationen und raumstrukturelle Konsequenzen

Christine Weiske
Multilokale Arrangements von Lebensführung in praxistheoretischer Perspektive

Knut Petzold
Die Theorie der Rationalen Wahl als Erklärungsansatz der Multilokalisierungsentscheidung

Manfred Perlik
Regionalökonomische Konzepte zur Erklärung von Multilokalität

Cédric Duchêne-Lacroix
Typenbildung multilokalen Wohnens

Caroline Kramer
Zeit-Raum-Strukturen als Rahmen für Multilokalität

Cornelia Tippel
Berufsbedingt multilokale Lebensführung: Begrifflichkeiten, Entstehungskontexte und räumliche Auswirkungen

Nicola Hilti, Knut Petzold
Biografie: Multilokales Wohnen an der Schnittstelle von Wohn- und Mobilitätsbiografie

Andrea Dittrich-Wesbuer, Gabriele Sturm
Quantitative Daten I: Amtliche Daten zur Verbreitung multilokaler Lebensformen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Andrea Dittrich-Wesbuer, Gabriele Sturm
Quantitative Daten II : Nichtamtliche Daten zur Verbreitung multilokaler Lebensformen

Tatjana Fischer
Familien: Multilokale Lebensführung bei Ausbildung und Pflege

Christine Weiske
(Multilokale) Haushalte

Cédric Duchêne-Lacroix, Sven Ködel
Geschichtliche Betrachtung multilokaler Wohnformen

Tatjana Fischer
Soziale Infrastrukturen und Multilokalität

Joachim Scheiner
Telekommunikation: Bedeutung von Virtualisierung und Digitalisierung für die Multilokalität

Joachim Scheiner
Verkehr: Bedeutung von Verkehrsangeboten für Multilokalität

Knut Petzold
Lokaler Konsum bei Multilokalität

Joachim Scheiner
Mobilität: Wechselwirkungen mit Multilokalität

Manfred Perlik
Neue Formen der Freizeitmultilokalität

Andrea Dittrich-Wesbuer, Gabriele Sturm
Steuern und Abgaben bei multilokaler Lebensführung

Malte Kramer
Melde- und Wahlrecht bei multilokaler Lebensführung

Rainer Danielzyk, Andrea Dittrich-Wesbuer
Multilokalität in der Stadt- und Regionalentwicklung

Helmut Schad
Unterwegssein in Transferräumen und Zwischenwelten

Jörg Plöger
Transnationalität – Parallelen und Abgrenzungen zu Multilokalität

Cédric Duchêne-Lacroix
Vulnerabilität und Resilienz im Kontext multilokaler Lebensführung

Nicola Hilti
(Multilokales) Wohnen

Andrea Dittrich-Wesbuer, Nicola Hilti
Multilokales Wohnen und Wohnungsmärkte

Marcus Menzl
Wohnen zwischen Multilokalität und Ortsbindung – das Beispiel der HafenCity Hamburg

Nicole Leubert
Annäherung an die berufsbedingt Multilokalen in Wolfsburg

Nicola Hilti, Andreas Huber
Dauercamping als multilokale Wohnform

Tatjana Fischer
Multilokale Lebensführung in Österreich

Cédric Duchêne-Lacroix, Helmut Schad, Nicola Hilti
Multilokales Wohnen in der Schweiz – ein Forschungsprojekt

Caroline Kramer
Multilokales Leben von Studierenden in Karlsruhe

Knut Petzold
Multilokalität, raumbezogene Einstellungen und lokales Handeln

Christine Weiske
Frühe Erkundungen mit Langzeitwirkung: „Neue multilokale Haushaltstypen“ (2006–2008)

Michaela Schier
Multilokales Familienleben nach Trennung und Scheidung

Robert Nadler
Plug&Play Places: Über die Bespielbarkeit von Orten in multilokalen Lebenswelten

Norbert Huchler
Airlines und die Multilokalität des Flugpersonals

Gertrude Saxinger
Multilokalität als Normalisierungspraxis und synchrone Raumintegrationsleistung bei Fernpendelnden in der Erdöl- und Erdgasindustrie in Russlands Arktis

Darja Reuschke
Wohnungsmarkt und Multilokalität

Lena Greinke, Linda Lange, Frank Othengrafen
Auswirkungen temporärer An- und Abwesenheiten auf den ländlich geprägten Landkreis Diepholz (Forschungsprojekt TempALand )

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei.