Mein Warenkorb
Kontakt
Angelika von Berswordt-Wallrabe
Tel. +49 511 34842-13
Fax +49 511 34842-41
berswordt@arl-net.de

Raumplanerische Herausforderungen durch Veränderungen in Handel, Logistik und Tourismus

Dietrich Fürst, Hans Joachim Kujath (Hrsg.)
Raumplanerische Herausforderungen durch Veränderungen in Handel, Logistik und Tourismus
Vergroessern
ISBN 3-88838-051-0
ISSN 0935-0780
Sprache Deutsch
Band-Nr. FuS 222
Seiten 174
Ausgabe 2004

Welche Konsequenzen haben die Änderungen im Angebot von Gütern und Dienstleistungen für die überörtliche räumliche Planung? Sind die in den letzten Jahren beobachteten und diskutierten Veränderungen im Handel, in der Logistik und im Freizeitbereich Symptome allgemeinerer Veränderungen? Diesen Fragen ist der Arbeitskreis "Neue Formen des Angebots von Gütern und Dienstleistungen" in dem vorliegenden Band nachgegangen.

Der Arbeitskreis hat sich darauf beschränkt, Veränderungen im privatwirtschaftlichen Sektor aufzugreifen, die hohe Raumbedeutsamkeit haben und sich durch beträchtliche Kapitalintensität charakterisieren lassen, die die Praxis der Raumplanung bereits heute treffen, wie Formen des großflächigen Einzelhandels, E-Commerce oder Veränderungen im Logistikbereich und der Freizeitwirtschaft, und solche, die symptomatisch für generelle Entwicklungen stehen, zeiteffiziente Angebote zur Bedarfsbefriedigung zu schaffen. Die Verschiebung von der Raumeffizienz zur Zeiteffizienz wird in der Wissens- und Dienstleistungsgesellschaftweiter an Bedeutung gewinnen. Die reine Güterproduktion tritt immer mehr in den Hintergrund. Das Güterangebot verbindet sich zunehmend mit Dienstleistungen und häufig ordnet sich das Güterangebot sogar dem Dienstleistungsangebot unter. Es bedarf „intelligenter Problemlösungen".

Die formulierten Leitlinien zur Modifikation von Instrumenten und Verfahren, die gegebenenfalls in einen späteren Normgebungsprozess münden können, sind vor allem an Planungspraktiker, aber auch all jene, die sich theoretisch und gesetzgeberisch mit der Weiterentwicklung der Raumplanung befassen, adressiert.

What are the consequences of the changes in the supply of goods and services for the supralocal regional planning? Are the changes in trade, logistics and in the leisure time market that have been observed and discussed during the last few years symptoms of general changes? These are the questions the working group "New forms in the supply of goods and services" has dealt with in the volume on hand.

The working group has restricted itself to taking up changes in the private sector which are of great regional importance and may be characterized by considerable capital intensity, affecting the practice of regional planning even today such as forms of large-scale retail trading, e-commerce or changes in the field of logistics or in the leisure-time industry as well as those changes which are symptomatic of the general development to create time-efficient supply for the satisfaction of demand. The shifting from regional efficiency to time efficiency will continue to become increasingly important in the knowledge and service society. The pure manufacturing of goods is continuously being pushed into the background. The supply of goods is more and more combined with services and in many cases the supply of goods is even secondary to the supply of services.

"Intelligent solutions" to this problem are being required. The guidelines that have been formulated for the modification of instruments and procedures, which might possibly lead to a standardization process later on, are mainly addressed to persons involved in the planning practice but also to all those dealing with the further  development of regional planning in terms of theory or legislation.

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei.